Hier sehen wir uns wieder ! Wir freuen uns auf die Events und auf Euch !!
Hier sehen Sie die Kurzversion
( 16 Minuten ) des Filmes, den die Besucher des Museums künftig auf einem Großbildschirm an der Steilwand zur Information sehen werden.

Allerdings ist die dort gezeigte Original-Version 52 Minuten lang.

Da er für die amerikanische Öffentlichkeit gedacht ist, wurde er natürlich ins Englische übersetzt.

Dieser Film entstand, als wir im November 2010 in Newburgh waren.
Bereits vor unserer Ankunft war ein Filmteam vor Ort, welches die Ankunft des Trucks mit der Steilwand im Museum filmte.
Auch der gesamte Aufbau wurde filmisch festgehalten.
 
Als wir Alles präsentationsfertig hatten, lud der Inhaber des Museums
TED DOERING alle Mitglieder des Vorstandes, die Presse und seine Mitarbeiter zu einem Meeting ein, in dessen Rahmen er uns und seine
Erungenschaft, die
PIT´s MOTORRAD-STEILWAND  "INFERNO DER MOTOREN"
einer zunächst kleinen Öffentlichkeit und der Presse vorstellte.


Natürlich präsentierte Pit zu diesem Anlass auch seine Show, wenn
auch in etwas gekürzter Form, da das Mini-Motorrad ja noch in unserer
anderen Steilwand auf Events in Deutschland zum Einsatz kommt.

Auch das Interview mit TED und uns beiden wurde an diesem Tag aufgenommen.


Der Film - 2010
Ankunft  und Aufbau der Steilwand "INFERNO DER MOTOREN"
Interview mit Ted, Pit und Esther
3 Wochen zuvor  hatten wir den Truck nach Hamburg zum Hafen gebracht ..........
Als Pit das Überführungkennzeichen montierte begannen wir eigentlich erst richtig zu begreifen, dass dies nun die letzte Fahrt mit diesem Truck und seiner Ladung sein würde.
Jeder Handgriff nahm Ritualcharakter an und für mich war es genau die zweite Fahrt im Fahrerhaus dieses Trucks. Diesmal fuhr ich nicht mit dem Transporter und Wohnwagen hinterher. Wir genossen diese letzte Fahrt mit diesem "alten Herrn", denn immerhin hatte er nun beinahe 1 Mio. Km auf dem Buckel und war nun auch schon 25 Jahre alt.
In all den Tourjahren hatte uns dieser Truck nie im Stich gelassen, bis auf ein paar verschleißbedingte Reparaturen.
Der Show-Truck DB 1622 war ein treuer Begleiter gewesen auf den tausenden von Tournee-Kilometern durch ganz Europa.
Zweckentfremdet voraussichtlich als Museums-Cafe ist auch er nun ein Deko-Stück der Steilwand-Halle im Museum.
Abfahrbereit - ein letztes Bild "zu Hause"
Ein letzter Tankstop
Die letzte Tankfüllung
Ein nachdenklicher Pit während der letzten Kilometer in dieser vertrauten Fahrerkabine
Auf dem Zollhof des Hamburger Hafens - Pit nimmt Abschied von einem ganz großen Teil seines Lebens..........
Ja und noch zwei nahmen Abschied - Horst und Werner, zwei Bikerfreunde aus Hamburg, die in all den Jahren immer wieder beim Auf- und Abbau halfen, wenn wir einmal in der Nähe waren - wir sagen Danke für die immer uneigennützige Hilfe und für´s Kommen zum Abschied.
Bye Bye.....see you again in  USA -
Übergabe der Papiere und der Schlüssel an Claudia von der Speditionsfirma, die diesen Auftrag sicher nie vergessen wird......